Visitor Map von www.maploco.com

Dienstag, 2. Juni 2015

I am not what you are

Es folgt eine genauere Bewertung von Age of Ultron mit SPOILERN!!!

Anmerkung vorneweg: mir ist bewusst, dass AOU viel Kritik für seine Darstellung von Natasha (unter anderem) bekommen hat. Ich werde mich bewusst nicht dazu äußern, weil meiner Meinung nach die Diskussionen viel zu heftig und aggressiv geführt werden. Das heißt nicht, dass ich dazu keine Meinung habe, nur dass ich es vorziehe, mich nicht in die Hassspirale rein ziehen zu lassen. Danke für euer Verständnis.

1. Dieser Film ist als Stand-Alone Film absolut nutzlos. Ich würde sogar sagen, dass er relativ schwierig zu verstehen ist, wenn man nur Avengers 1 aber sonst nichts von Phase 2 gesehen hat. Das ist nicht wirklich ein Kritikpunkt, da AOU ja auch nicht als Stand-Alone Film konzipiert ist. Er ist ein fester Bestandteil des MCU und damit verschieden von den allermeisten anderen Filmen. Das ist das Besondere und Brillante am MCU.
2. Als Ensemble Film fokussiert er nicht auf die Charaktere im einzelnen (Clint als Ausnahme, aber das hat der auch verdient) sondern auf deren Interaktionen untereinander. Das hat den Nachteil, dass durch die schiere Masse an Helden der Einzelne wenig zur Geltung kommt (und vielleicht auch etwas OOC wirkt). Der klare Vorteil ist, dass das Zusammenspiel der Charaktere es absolut wert ist. Auch das eine Besonderheit, die anderer Reihen mit mal mehr mal weniger Erfolg versuchen nachzuahmen.
3. Endlich endlich sehen wir mal mehr von Clint. In Avengers 1 war er ja leider die halbe Zeit gebrainwasht und sonst ist er nur in Thor 1 kurz vorgekommen. Nun kriegen wir endlich einen tieferen Einblick in seinen Charakter und es ist wundervoll. In der Mitte des Films nach einer verheerenden Schlacht in Wakanda (Wakanda!) fliegt Clint die Truppe zu einem Safe House, das wie sich herausstellt seine Farm ist, auf der er mit seiner Frau und seinen zwei (bald drei) Kindern lebt, wenn er nicht die Welt rettet (und für alle, die sagen "das war aber nicht so in den Comics!" - doch war es! im Ultimate Universum und außerdem sind die Filme nicht die Comics). Das ist so unglaublich schön! Seine Kinder behandeln Natasha wie ihre Lieblingstante und das ungeborene Kind soll nach ihr benannt werden. Die Vorstellung, dass es in all dem Chaos und Unglück einen sicheren, ruhigen Rückzugsort mit der ganzen Normalität gibt ist einfach super. Clint entwickelt außerdem in diesen Film die Vaterrolle als wichtiger Teil seines Charakters (was ihm den tag auf tumblr #hawkdad einbrachte). Er kümmert sich um seine Team Mitglieder und hilft später im Kampf auch Wanda. Alles in allem ist Clint meine zweite Lieblingssache an dem Film.
4. Meine erste Lieblingssache sind wie schon vorher mal erwähnt die Zwillinge. Sie sind zunächst Ultrons Helfer, da sie sich an Tony Stark rächen wollen. Seine Bomben waren dafür verantwortlich, dass sie mit 10 in dem fiktionalen osteuropäischen Land Sokovia ihre Eltern verloren haben und tagelang auf Rettung warten mussten. Sie sind im Krieg (wie Cap bestätigt) und mehr als ein bisschen verstört. Durch die Experimente von Baron von Stucker, werden übernatürliche Kräfte aktiviert ("He's fast, she's weird."). Als sie erkennen, dass Ultron die Menschheit auslöschen will, schließen sie sich den Avengers im Kampf gegen ihn an. Mal angesehen von ihrer Origin Story, die trotz fehlendem Magneto weit näher an den Comics liegt als die von Days of Future Past, kann ich an ihnen noch ihr Verhalten zu anderen und ihre Beziehung zueinander, sowie ihr Aussehen und ihren Akzent (weiß nicht, ob das in Englisch auch so ist) loben.
5. Vision ist meine dritte Lieblingssache. Vor dem Film und mit dem Betrachten der Poster muss ich sagen, dass ich Vision etwas creepy fand (auch in den Comics konnte ich mich nie so richtig mit ihm anfreunden). Aber Vision war so gar nicht creepy. Ganz im Gegenteil. Er war so super und fantastisch. Von Ultron konzipiert, von Jarvis angefüllt und von Thor mit Energie versorgt, ist Vision nun eine eigenständige Persönlichkeit (eins meiner Lieblingszitate: "Maybe I am a monster. I don't think I'd know if I were one. I am not what you are. I am not what you intended."). Mit der Kraft des Steins aus Lokis Zepter (einer der Infinity Stones natürlich) und einer reinen, ungetrübten Verfassung, ist er eine große Hilfe. So rein ist er, dass er Mjölnir heben kann ohne darüber nachzudenken. Er ist fast engelsgleich. Später sagt Ultron zu ihm: "Du bist sehr naiv." und Vision antwortet: "Nun ja, ich bin auch erst einen Tag alt."
6. "You didn't see that coming?", ist das erste und letzte, was Pietro sagt, beide Male zu Clint. Beim ersten Mal steht er noch auf der anderen Seite und ist verantwortlich für eine Verletzung, beim zweiten Mal opfert er sein Leben, um Clint und ein Kind zu retten. Daher ist dieser Satz absolut herzzrerreißend mit all den Implikationen. Auch wenn ich natürlich gehasst habe, dass Pietro gestorben ist (und ich es konsequent ignorieren werde, egal, was man im Canon sieht - nein, der läuft nur zu schnell, wir können ihn nicht sehen), mochte ich doch, wie es passiert ist. Dass er sich für Clint und das Kind geopfert hat, dass er diesen einen Satz gesagt hat und wie Wanda ausrastet, als sie spürt, dass ihr Zwillingsbruder gestorben ist. Diese zerstörerische Explosion ihrer Kräfte fand ich einfach richtig passend. (Hier übrigens ein GIF set, dass noch mal traurig ist.)
7. So viele wundervolle Menschen kamen in AOU vor. Neu kennengelernt haben wir die Ärztin Helen Cho, von der wir gerne mehr gesehen hätten. Außer Nick Fury und Maria Hill, durften wir uns außerdem noch an Sam aka Falcon und Rhodey aka War Machine erfreuen (und der eine Typ, der nicht die Helicarrier in Winter Soldier gestartet hat).
8. Als sie in Wakanda waren hab ich semi laut gerufen "Wakanda! Wakanda!". Bei diesem Land handelt es sich um ein fiktionales afrikanisches Land, dass von T'Challla aka Black Panther - aka der erste nicht weiße Superheld im MCU mit eigenem Film - regiert wird. Man muss sich nur vorstellen, wie der auf die Zerstörung durch Hulk vs Hulkbuster reagiert hat.
9. Es bleibt kaum Zeit zum Luftholen. Es beginnt gleich mit einer Mission und in hohem Tempo und zieht das auch durch. Das ist durchaus etwas stressig, aber auch bombastisch. Verschnaufpausen gibt es zum Beispiel bei einer herrlich lustigen und awkward Party und bei Clint zu Hause.
10. Die Grundsatzdiskussion, die Ultron (und auch Vision) mit sich bringt, ist eine meiner liebsten. Was bedeutet Leben? Inwiefern kann künstliche Intelligenz als lebendig betrachtet werden? Was bedeutet der Fortbestand der Menschheit für den Planeten? Und vor allem: ist es das wert?
11. Dieser Film leitet Civil War schon so gut wie ein und ich bin sehr froh, dass sie anscheinend Tony nicht als "böse" oder voll verblendet darstellen werden. Man sieht, dass er eine andere Einstellung zum Held sein hat als Cap, nicht weniger edel, einfach nur anders. Auch seine Gründe Ultron zu konstruieren, waren gut. Er denkt einfach anders als Cap und das wird in Civil War Konsequenzen haben.
12. Die neuen Avengers werden gebildet aus Wanda, Sam, Rhodey und Vision. Das freut mich doch sehr, da ich die alle sehr mag. Natürlich werden uns die "alten" auch noch erhalten bleiben. Zumindest bis ihre Verträge auslaufen. Wanda sieht übrigens absolut badass aus!
13. Was ich an Marvel Filmen so liebe (habe ich auch schon mal erwähnt), ist unter anderem, dass sie die Zivilisten retten. Es geht in den Filmen jeweils nicht nur darum, dass die Welt nicht untergeht, sondern, dass dabei auch möglichst wenig Leute sterben. SHIELD kommt mit Rettungsschiffen angeflogen, um die Bewohner der Stadt, die Ultron zum Meteor umfunktioniert hat, zu retten. Die Helden selber gehen große Risiken ein, um Beistehende zu schützen. Alles in allem nur ein kleiner Punkt, aber trotzdem schön (ist nicht nur mir aufgefallen).

Das war's erstmal. Kann sein, dass mir noch mehr einfällt, aber dieser post ist schon lang genug.

Satori slept well

Keine Kommentare:

Wie ich darauf kam einen Blog zu starten

Ich habe ein tolles Buch, das da heißt "101 Dinge, die du getan haben solltest, bevor du alt und langweilig bist" Ding Nummer 36 fällt unter die Kategorie Hobbys und heißt "Starte einen Blog". Und genau das tue ich jetzt gerade.
Viele Grüße
Satori