Visitor Map von www.maploco.com

Donnerstag, 21. Februar 2013

Top 50: Michael Fassbender

Michael Fassbender ist toll. Nicht nur spielt er Erik  (und auch sonst) einfach wunderbar. Er ist außerdem Deutsch-Ire. Das ist doch mal eine coole Kombination. Kleiner Fun Fact: In Amerika habe ich (leider) den Film Jonah Hex gesehen. Ich konnte nicht eine einzige Person in diesem Film leiden, den Einzigen, den ich ein kleines bisschen mochte, war ein irrer Messerwerfer. Das war Michael Fassbender. Ich mochte ihn schon, bevor ich ihn mochte.

Quelle:  http://filmireland.net/2012/09/04/michael-fassbender-and-domhnall-gleeson-to-star-in-lenny-abrahamson-film-frank/

Oh no, please no!

Da ich gerade Lust dazu habe, werde ich euch auch davon erzählen, wie es zu diesem Post gekommen ist. Mein Vater guckt gerade einen Film namens Frozen. Da sitzen so Leute auf einem Skilift fest. Einem wird schon vom Zuschauen kalt, deswegen gucke ich diesen Film ja auch nicht. Auf jeden Fall spielt da ein Typ namens Shawn Ashmore mit. In den 3 Minuten des Films, die ich gesehen habe, kam er mir bekannt vor, also schaute ich gleich mal bei wikipedia nach. Ich kenne ihn tatsächlich. Er spielt nämlich Bobby Drake aka Iceman in X-Men. Hach, die Ironie. Auf seiner Seite stand auch, dass er in X-Men: Days of Future Past aka X-Men: First Class 2 mitspielen wird. Verwirrt wie ich war, gehe ich auf die wikipedia Seite von Days of Future Past. Die sagt mir, dass außer Bobby auch noch Rogue und Kitty da mitspielen werden. Ich bin also noch verwirrter und denke mir: "Aber wenn Bobby, Rogue und Kitty da sind, dann können Erik und Charles doch nicht so jung sein... das passt doch zeitlich nicht zusammen... was soll das?"
Und plötzlich fällt es mir wie Schuppen von den Augen*: ZEITREISEN!!! OH NEIN, BITTE NICHT!
Ich bin kein großer Fan von Zeitreisen, denn das wirkt sehr sehr schnell albern und unglaubwürdig. In Eureka hab ich mich mittlerweile damit abgefunden, besonders weil ich Grace sehr mag und (Spoiler) Jo und Zane sich am Ende von Staffel 5 doch noch verloben (Spoiler Ende!). Im Großen und Ganzen sind Zeitreisen aber eine sehr heikle Angelegenheit und schwer umzusetzen.

Ich liebe X-Men: First Class gerade weil es mit der ersten X-Men Trilogie, die mit X-3 mies geworden ist, gar nichts zu tun hat und nun wollen die beides verbinden, das ist absolut unmöglich, man denke nur an die chronologischen und logischen Fehler, die in diesem Fall ignoriert werden müssen. Ich habe das Gefühl, dass ich nach Days of Future Past mir wünschen werde, First Class hätte keine Fortsetzung bekommen.
Dabei hatte ich mich doch so sehr auf die Fortsetzung gefreut.

Why is the world so cruel?
Satori

*Diese Redewendung ist doch eigentlich schön. Man sollte sie viel öfter verwenden.

P.S. Eigentlich bin ich gerade voll im Stress wegen unserem Abi, aber das ist eher weniger interessant und auch zu deprimierend, um mich darüber auszulassen.

Dienstag, 19. Februar 2013

6. My favorite genre

 


Action. Mein Lieblingsgenre ist Action, dicht gefolgt von Fantasy und Science-Fiction. Thriller mag ich auch ganz gerne und die ein oder andere Komödie finde ich wirklich lustig. Drama kann ich nur selten vertragen und die meisten RomComs oder Liebesfilme gehen mir auf die Nerven (Ausnahme: wenn Leute mitspielen, die ich gerne mag). Horror Filme gucke ich aus Prinzip nicht.

Freitag, 15. Februar 2013

5. My favorite movie from the 50s

Dieser Film ist mega witzig. Das ist alles, was ich dazu sagen werde...

Dienstag, 12. Februar 2013

4: My favorite movie character

Das ist eine wirklich schwere Entscheidung, weil ich so viele verschiedene Charaktere wundervoll finde. Bei einer polyvore challenge habe ich mich für Captain Jack Sparrow entschieden, aber hier nehme ich Tony Stark aka Iron Man. "Genius, billionaire, playboy, philanthropist"... was will man mehr. Abgesehen davon hat er die besten Sprüche und ein gutes Herz.

Interessanterweise mochte mein Vater Tony überhaupt nicht in den Iron Man Filmen, während Tony die einzige Person in diesen Filmen ist, die meine beste Freundin mag.

Montag, 11. Februar 2013

Creative Costumes FTW

Ich war heute auf einem Karnevalsumzug. Mega interessant, ich weiß. Ich wollte eigentlich auch nur sagen, dass ich es super finde, wenn Leute mal kreativ sind mit ihren Verkleidungen. Zum Beispiel haben wir heute einmal die Teletubbies und die Simpsons gesehen. Besonders cool fande ich denjenigen, der sich als Leonard Hofstadter aus The Big Bang Theory verkleidet hat. Das nenn' ich mal einfallsreich. Zuerst habe ich nur ein kompliziert aussehendes Physikbuch gesehen und war verwirrt, warum man ein Physikbuch beim Karnevalsumzug dabei hat. Dann ist mir jedoch sein Aufzug aufgefallen und ich war begeistert.

Das hat mich daran erinnert, dass sich ein Mädchen in meiner Schule in Amerika zu Halloween als das fürchterliche Mädchen aus Findet Nemo verkleidet hat, das immer die Fische tötet. Damals war ich auch sehr begeistert von ihrer Idee. Sie hatte sogar einen echten Goldfisch in einer Tüte dabei. Den hatte sie aus Walmart... wie sollte es auch anders sein.

Arrivederci
Satori

Sonntag, 10. Februar 2013

My list of things I absolutely need to do... Part 6


Ich kann nicht sterben, bevor ich nicht die Herr der Ringe Schauplätze in Neuseeland mit eigenen Augen gesehen habe.

Donnerstag, 7. Februar 2013

3: A movie which makes me cry

Dieser Film ist so wunderschön und fantasievoll, aber auch so schrecklich traurig am Ende.

Comics are confusing...

Ich liebe Comics. Insbesondere die von Marvel. Ich liebe auch Bücher, aber Marvel Comics handeln nun einmal von Personen, die ich super finde. Das Problem ist nur, dass ich leider nicht durchblicke. Ich bin verwirrt von den unterschiedlichen Universen und deren Verknüpfungen bzw. Abgrenzungen und den Zeitlinien und wer wann Mitglied wo ist. Ich kaufe mir also so ziemlich willkürlich Comic Hefte, eingeschränkt dadurch, ob ich die Charaktere da drin mag und ob es annehmbar gezeichnet ist (was, wie ich finde, tragischerweise auf die meisten zutrifft).

Das ist völlig okay, wenn es sich um eine abgeschlossene Mini-Serie handelt, da diese einen Anfang und ein Ende hat und ich nur feststellen muss, wer mit wem gerade zusammen ist, aber wenn ich irgendeinen Comic kaufe, bin ich restlos verwirrt. Gut, bei dem Comic, den ich mir letztens gekauft habe, besteht noch die Chance, dass unser Comic-Shop auch die ersten zwei Teile davon hat und ich wenigstens ein bisschen Hintergrund-Info bekomme, aber wie es zu den Ereignissen aus dem einen Comic, den ich in Canterbury gekauft habe, gekommen ist, werde ich wohl nie erfahren. So ein mist.

Ich könnte mir einen Wikipedia Artikel nach dem anderen reinziehen, aber ich habe die leise Befürchtung, dass mich das nur noch mehr verwirren würde. Eine weitere Option wäre, die Leute, die in dem Comic-Laden arbeiten, zu fragen, aber dafür müsste ich ja mit ihnen reden...

*seufz* Das sind schon echte Probleme... 

Adios
Satori

P.S. Manchmal eignen sich Memes doch perfekt, um auszudrücken, was man fühlt.
P.P.S. Zu diesem Thema ein wunderbarer song: First World Problems - The Musical

Montag, 4. Februar 2013

2b: A movie that leaves me numb II

Diesen Film habe ich mir gekauft, als unser Second-Hand CD/Games/DVD-Shop 25 % hatte. Ich hätte es nicht getan, hätte ich vorher gewusst, dass er auf einer wahren Begebenheit beruht. Es war schon schlimm genug, dass Anton Yelchin in dem Film stirbt, als ich aber am Ende gelesen habe, dass das alles (mehr oder weniger) so passiert ist, war ich total geschockt.

2a: A movie which leaves me numb

Ich habe diesen Film sogar im Kino gesehen und er hat mich auf eine ganz spezielle Art und Weise fertig gemacht. Natalie Portman hat den Oscar dafür verdient. Ich habe mir diesen Film übrigens gekauft ohne vorzuhaben ihn je wieder zu sehen. Ich fand ihn super, aber verstörend.

Sonntag, 3. Februar 2013

1: A movie I can watch millions of times

Nicht nur diesen Film, sondern alle 3 natürlich. Es wird einfach nie langweilig und ich liebe diese Filme so sehr.

30 Movies Challenge

Bei Polyvore gibt es diese 30 Movies Challenge, da gibt es 30 Vorgaben und du musst dazu jeweils einen Film aussuchen und ein set machen. Da ich aber gerade bei polyvore schon mit mehreren Challenges beschäftigt bin und fürchte, dass ich nie fertig werde, aber trotzdem diese Challenge machen will, mache ich sie nun in meinem Blog. Wenn das gut funktioniert mache ich das vielleicht auch noch mit anderen Challenges.

Auf geht's.

Satori.

P.S. Yeahi, noch mehr sinnloser uninteressanter Schwachsinn. Es sei denn natürlich ihr seid meine Stalker und wollt noch mehr über Filme erfahren, die ich sehe...
Aber ihr seid keine Stalker, oder?

Wie ich darauf kam einen Blog zu starten

Ich habe ein tolles Buch, das da heißt "101 Dinge, die du getan haben solltest, bevor du alt und langweilig bist" Ding Nummer 36 fällt unter die Kategorie Hobbys und heißt "Starte einen Blog". Und genau das tue ich jetzt gerade.
Viele Grüße
Satori