Visitor Map von www.maploco.com

Montag, 17. Dezember 2012

Far over the misty mountains old...

Mal ganz abgesehen davon, dass das Herr der Ringe Extended Triple einfach unglaublich war und ich es bis hin zur letzten Minute geliebt habe, wollte ich euch noch mal mitteilen, dass ich am allerersten Tag in Der Hobbit war und es wie erwartet auch extremst geliebt habe (ja, ich neige zu Übertreibungen, lasst mich).

Ich bin immer noch zu geflasht, um eine echte Rezension zu schreiben, die etwas außer 'OMG der Film war so übelst genial!!!' enthält, also kommen jetzt erstmal ein paar Eindrücke.

1. Wow. Ich habe noch nie einen Film gesehen, der mehr so aussah als wäre er real als dieser. Der Grund: verdoppelte Bildanzahl und fantastisches 3D. Okay, ich brauchte einige Zeit, um mit der ungewohnten Schärfe zurecht zu kommen (sharper than reality indeed*), aber nach der Eingewöhnungsphase sah es wirklich so aus, als passierte alles nicht auf einer Leinwand, sondern in der Realität.
2. Ich liebe Kili. Und die anderen Zwerge natürlich auch, aber Kili besonders. (Außerdem hat er Pfeil und Bogen.)
3. Der Große Ork mit seinem Doppelkinn/Bartdingens aus Hautschwabbel ist so ekelig, dass mir von seinem Anblick beinahe schlecht geworden ist.
4. Ich weiß nicht wieso, aber ich finde, dass Galadriel in diesem Film noch schöner ist als sonst, besonders wie sie anmutig mit ihrem Kleid in Bruchtal steht.
5. Lee Pace gibt auch einen super Thranduil ab (dazu im nächsten Post mehr).
6. Die Szene mit den Trollen ist sehr witzig und albern und wirkt trotzdem nicht fehl am Platz.
7. Ich finde es sehr schön, dass man Radagast gesehen hat. Ich mag Radagast, er ist so herrlich skurril und verschroben.
8. Sowieso finde ich es gut, dass vieles erklärt wird. Es kann sein, dass es dadurch manchen ungeduldigen Leuten zu lange dauert, aber Erklären gehört nunmal auch zu Tolkiens Erzählstil und es wäre wirklich zu schade all die Sachen ungesagt zu lassen.
9. Der Nekromant existiert (jemand in unserer Zeitung hatte nämlich behauptet, dass Peter Jackson ihn sich ausgedacht hat). Er wird soweit ich mich erinnern kann zwar nur zwei-, dreimal im Buch erwähnt, aber er existiert.
10. Last but not least: Martin Freeman ist der absolut perfekte Bilbo. Es hätte niemand besser machen können.

Das wars.
Satori

* = in der Tat schärfer als die Realität... ich finde, dass es auf Englisch irgendwie besser klingt... naja, passiert mir häufiger.

P.S. Wir (meine beste Freundin und ich) waren seit The Avengers vor einem Film nicht mehr so aufgeregt. Da half es nicht gerade, dass ein Star Trek Into Darkness Trailer in der Vorschau war. Wir atmen beide gleichzeitig laut ein und ernten damit wiedermal einige irritierte Blicke, die wir schon mit unseren Elbenkostümen auf uns gezogen hatten.

Keine Kommentare:

Wie ich darauf kam einen Blog zu starten

Ich habe ein tolles Buch, das da heißt "101 Dinge, die du getan haben solltest, bevor du alt und langweilig bist" Ding Nummer 36 fällt unter die Kategorie Hobbys und heißt "Starte einen Blog". Und genau das tue ich jetzt gerade.
Viele Grüße
Satori