Visitor Map von www.maploco.com

Sonntag, 20. Dezember 2009

Die Wand ist weiß

Wenn ein berühmter Philosoph sagt: "Die Wand ist weiß!", wird diskudiert, was er damit meinen könnte. Steht es für die Monotonie des Lebens? Für die (scheinbare) Unschuld der Welt? Und ist die Wand ein Symbol für Unterdrückung und Gefangenschaft?
Und dann fragt man den Philosophen, was er sich dabei gedacht hat. Und er wird antworten: "Die Wand ist weiß!"

Das hab ich mir ausgedacht, als wir wieder mal Gedichtinterpretation in Deutsch hatten. Ich finde wir interpretieren viel zu viel in Gedichte/Bilder hinein. Warum können wir sie nicht einfach genießen?
Nebenbei: Ich mag keine Gedichtinterpretationen. Ne, ne.

Es ist so schön weiß draußen. Es hat viel geschneit und deshalb ist es wunderbar weiß.

Bis denne
Satori

Ja, ja, die bilder kommen noch.

Keine Kommentare:

Wie ich darauf kam einen Blog zu starten

Ich habe ein tolles Buch, das da heißt "101 Dinge, die du getan haben solltest, bevor du alt und langweilig bist" Ding Nummer 36 fällt unter die Kategorie Hobbys und heißt "Starte einen Blog". Und genau das tue ich jetzt gerade.
Viele Grüße
Satori