Visitor Map von www.maploco.com

Donnerstag, 16. April 2015

Manners maketh the man

Ich habe ja erzählt, dass mir Action gefehlt hat und dass ich bei Kingsman endlich wieder etwas davon erwarten kann. And boy was I right!

Schon als ich den Trailer dieses Films gesehen habe, war mir irgendwie bewusst, dass es sich um die Verfilmung eines Comics handeln musste. Solche abgedrehten Ideen und Bilder können nur aus der Comic Welt stammen. Schrecklich brutal und absolut auf eine brilliante Weise abstrus, fantastisch choreographiert und mit tollen Dialogen.

Eindrücke mit SPOILERN!!!

1. Everyone's crazy about a well-dressed man (unless they're crazy about a well-dressed woman). Die Idee, dass super Spione in maßgeschneiderten Anzügen kämpfen und arbeiten, ist so ungewöhnlich, wie sie fantastisch ist. Denn, wie der Einleitungssatz andeutet, sehen Menschen in maßgeschneiderten Anzügen absolut hinreißend aus.
2. Kingsman ist eine herrlich (und teils nervig) altmodische Organisation, bei der die Agenten die Namen der Ritter der Tafelrunde tragen und wenn einer stirbt wird ein neuer gesucht, der seinen Namen übernimmt.
3. Valentine (Samuel L. Jackson) ist ein Bösewicht wie ich einer wär. Nach jahrelangen Bemühungen das Klima und die Welt im Allgemeinen zu verbessern, kommt er zu der Erkenntnis, dass das alles umsonst ist und die Menschheit ein Virus ist, den es auszumerzen gilt.
3b. Sein Plan ist sogar durchaus brillant. Er rettet ein paar Menschen, die es seiner Meinung nach wert sind, verteilt kostenlose Sim Karten an den Rest der Welt und bringt sie durch elektrischen Wellen dazu ihre Hemmungen zu verlieren, super aggressiv zu werden und sich dadurch gegenseitig umzubringen.
4. Die Assistentin von Valentine hat keine Füße. Dafür hat sie Lauf Aufsätze, aus denen Messer ausgefahren werden können, mit dem sie gleich in ihrer ersten Szene einen Mann entzwei schneidet.
5. Der Protagonist ist ein aus den runtergekommenen Vororten Großbritanniens stammender Junge namens Eggsy (Taron Eagerton). Seit sein Vater beim Kingsman Training ums Leben gekommen ist, ist seine Mutter in eine schlechte Beziehung geraten und Eggsy ist größtenteils perspektivlos. Als er den ausstehenden Favour der Kingsman einlöst, um einer Gefängnisstrafe zu entkommen, wird er in deren Welt hinein gezogen.
6. Die Szene in einer extremen Kirche in Kentucky. Einer der Kingsman (und zwar Harry Hart aka Galahad aka Colin Firth) ist da, um herauszufinden, was Valentine vor hat. Der testet seine Erfindung und die Leute rasten aus. Das läuft darauf hinaus, dass sich eine Gewaltorgie entfaltet mit Harry mittendrin und am Ende ist er der einzige, der in dem Blutbad noch steht. Allgemein wundervolle Szene unterlegt mit absurder Musik.
7. "Das ist nicht diese Art Film", sagt Valentine und anstatt sich wie ein Film Bösewicht zu verhalten und Harry seinen Plan zu erklären und ihn kompliziert zu töten, schießt er ihm vor der Kirche in den Kopf und das war's.
8. Valentine hat den Menschen, die er retten will, ein Implantat verpasst, mit dem er sie im Notfall umbringen kann. Dass machen auch die Kingsman zu nutze und jagen seine Verbündeten in die Luft. Die explodieren in bunten Feuerwerken zu Musik.
9. Das Kingsman Training ist nicht umsonst " das gefährlichste Job Interview der Welt ". Gleich in der ersten Nacht sehen sie sich mit ertrinken konfrontiert. Es folgen Fallschirm Sprünge, Schießübungen und ein Test a la "wirst du unserer Geheimnisse auch unter Todesangst nicht verraten".
10. Roxy "gewinnt" übrigens das Training und wird neuer Lancelot. Als einzige Frau. Sie überwindet ihr Unwohlsein bei Höhen und rettet die Welt!
11. Ach und Eggsy sieht am Ende mit Anzug und Brille so aus, wie eine jüngere Version von Harry, was irgendwie schön und traurig zugleich ist.

Now Satori wants a tailored suit

P.S. In der Kirche steht Harry während der Hass Predigt entnervt auf und sagt im gehen: "I'm a Catholic whore, currently enjoying congress out of wedlock with my black Jewish boyfriend who works at a military abortion clinic. Hail Satan, and have a lovely afternoon madam."

Keine Kommentare:

Wie ich darauf kam einen Blog zu starten

Ich habe ein tolles Buch, das da heißt "101 Dinge, die du getan haben solltest, bevor du alt und langweilig bist" Ding Nummer 36 fällt unter die Kategorie Hobbys und heißt "Starte einen Blog". Und genau das tue ich jetzt gerade.
Viele Grüße
Satori