Visitor Map von www.maploco.com

Mittwoch, 11. Februar 2015

I want to live

aka living robots make me cry

Anmerkung: Ich habe den Trailer vergessen. Hier ist er: Chappie.
 
Als ich gestern in Jupiter Ascending war (sehr cool übrigens, später mehr davon) lief ein Trailer von einem Film namens Chappie. Der ist von dem Regisseur von District 9 und Elysium (beides gute, gesellschaftskritische Filme, die scifi als Parabel benutzen). District 9 hat mir ja unglaublich gut gefallen und der Trailer von Chappie verspricht viel.

In einer Welt, in der es Roboter gibt, erschafft Dev Patel (zumindest glaube ich, dass es Dev Patel ist) das unmögliche: einen Roboter der lebt. Chappie heißt er und muss sich fortan wie ein Kind an die Welt gewöhnen. Anscheinend wird er aber als Risiko angesehen und soll zerstört werden.
Gosh, der Trailer war rührend und hat mich zum weinen gebracht, da Chappie seine Freunde beschützt bzw. von ihnen beschützt wird und solche Sachen sagt wie "ich will leben" und "ihr habt meinen freunden weh getan".

Ich habe ja schon letztens über Almost Human geredet, dessen Roboter mit Seele mich auch berührt haben und natürlich habe ich als Kind bei A.I. komplett durch geheult. Dann wären da auch noch Wall-E und die niedlichen Roboter aus Eureka. Ach und natürlich Nummer 5 lebt.

Ich weiß nicht wieso, aber lebendige, fühlende Roboter gehen mir ans Herz.

Satori is crying about a movie she won't see for a while

Keine Kommentare:

Wie ich darauf kam einen Blog zu starten

Ich habe ein tolles Buch, das da heißt "101 Dinge, die du getan haben solltest, bevor du alt und langweilig bist" Ding Nummer 36 fällt unter die Kategorie Hobbys und heißt "Starte einen Blog". Und genau das tue ich jetzt gerade.
Viele Grüße
Satori