Visitor Map von www.maploco.com

Sonntag, 4. Oktober 2015

Ethan, what are you doing?

Wie vielleicht bekannt ist, bin ich nicht so ein Fan von Tom Cruise. Phantom Protokoll fand ich aber super. Also dachte ich mit, dass ich Rogue Nation doch mal schauen könnte. Und was soll ich sagen, der war wirklich gut. Spannend, lustig und mit guten Einfällen.

Eindrücke mit kleinen SPOILERN!
1. Micheletto aus dem Showtime Borgia ist der Bösewicht. Yei
2. Die Szene im Wiener Opernhaus ist eine Hommage an Alfred Hitchcock und ziemlich brillant. Ethan und Benji versuchen ein Attentat zu verhindern, während drei Leute dafür da sind, sicher zu stellen, dass es gelingt. Währenddessen läuft die Oper weiter und es entfaltet sich eine spannende Verfolgungsjagd durch die Kulissen. Zu einem ganz speziellen Ton soll der Mord stattfinden, aber sie schaffen es natürlich das zu verhindern. Trotzdem stirbt das Opfer danach durch eine Bombe. Da wollte jemand aber wirklich sicher gehen.
3.Und schon wieder liebe ich Brands Reaktionen auf alles. Er ist immer noch der einzige, der die unmöglichen Pläne in Frage stellt. Und sich hier auch noch mit der CIA in Form von Alec Baldwin auseinander setzen muss. Er will Ethan helfen, da der ins Fadenkreuz geraten ist, aber das kann er nur tun, solange ihm die CIA vertraut.
4. Der Mi6 ist ziemlich fies, was super zu einer Geschichte passt, die ich gerade schreibe.
5. Als der britische Premier betäubt ist, labert der so herrlich vor sich hin. "Sie haben weiche Hände." Der Kinosaal war am lachen.
6. Natürlich ist der Film randvoll angefüllt mit unmöglichen Situationen und Plänen, die alle in letzter Sekunde funktionieren. Eine rasante Verfolgungsjagd mit Motorädern direkt nachdem Ethan beinahe ertrunken ist, ist nur eine der Sachen, die man genießen kann. Das gehört nun mal zu Mission Impossible dazu, so sagt es schon der Name.
7. Die Mi6 Agentin, die die weibliche Hauptrolle dieses Films einnimmt, ist super. Zunächst recht undurchsichtig und auch hinterher ist nicht ganz klar, wem ihre Loyalität gehört.
8. Der Film ist außerdem angefüllt mit lustigen Zitaten und Situationen, die allgemein zum Sehvergnügen beitragen.

Das war doch schön. Es ist schon etwas her, dass ich den Film gesehen habe, daher fällt die Bewertung etwas lückenhaft aus, aber was soll's.

Satori saw that movie with her parents
P.S. Andauernd hatte ich die Stimme von dem Typen von CinemaSins im Ohr, der sagt: "Ahhh no, he's dead." Denn die Leute haben so oft Sachen überlebt, die sie hätten töten müssen.

Keine Kommentare:

Wie ich darauf kam einen Blog zu starten

Ich habe ein tolles Buch, das da heißt "101 Dinge, die du getan haben solltest, bevor du alt und langweilig bist" Ding Nummer 36 fällt unter die Kategorie Hobbys und heißt "Starte einen Blog". Und genau das tue ich jetzt gerade.
Viele Grüße
Satori