Visitor Map von www.maploco.com

Freitag, 1. März 2013

Why I don't expect much of movies I'm anxiously waiting for

Iron Man 3
Star Trek Into Darkness
Thor - The Dark World
X-Men: Days of Future Past

Was haben diese Filme alle gemeinsam? 1. Sie sind Fortsetzungen von erfolgreichen Filmen. 2. Ich liebe ihre ersten Teile. 3. Ich kann es kaum erwarten sie zu sehen. 4. Ich erwarte so gut wie gar nichts von ihnen.
Warum das denn?, fragt ihr euch (bzw. würdet ihr euch fragen, wenn ihr das hier durchlesen würdet). Der Sachverhalt ist ganz einfach. Je mehr ich die Vorgänger-Filme liebe, desto schwerer haben es ihre Nachfolger, denn was soll sich noch groß verbessern? Außerdem mache ich mir Sorgen, dass sie den hohen Erwartungen nicht gerecht werden. Sprechen wir sie aber erstmal der Reihe nach durch:
1. Iron Man 3
Ich finde Iron Man fantastisch und wie ich auch schon gesagt habe, ist er einer meiner Lieblings-fiktionalen-Charaktere überhaupt, aber alles, was ich bisher über Iron Man 3 weiß, wirkt zu deprimierend und düster. Iron Man lebt von seinem Humor und seiner Leichtigkeit, egal was passiert. Es wirkt, als wollten sie Iron Man bewusst ernster machen und das kann nicht gut gehen. Auf der anderen Seite finde ich The Mandarin (und auch seine Besetzung mit Ben Kingsley) als Bösewicht sehr gelungen.
2. Star Trek Into Darkness
Ich will J.J. Abrams wirklich vertrauen, besonders, wo er doch nun auch mit Star Wars VII beauftragt wurde. Und er hat ja auch gezeigt, dass auf ihn Verlass ist. Auch Benedict Cumberbatch als Hauptgegenspieler ist wunderbar. Benedict Cumberbatch ist ein genialer Schauspieler und wird (wie der Rest der Besetzung) seine Sache mit Sicherheit wundervoll machen, aber auch hier befürchte ich, dass der Film zu sehr ins pathetische abschweifen wird.
3. Thor - The Dark World
Bei Thor hängen meine Befürchtungen allein mit der Umsetzung zusammen.  Abhängig von der Umsetzung wird es super oder schrecklich. Die Geschichte dreht komplett ins Fantasy-Genre ab mit der Einführung der Dunkelelfen als Gegenspieler. Das muss nicht unbedingt schlecht sein, besonders weil mit Alan Taylor einer der Game of Thrones Regisseure Regie führt und der Anführer der Dunkelelfen Malekith von dem 9. Doktor aus Doctor Who Christopher Eccleston gespielt wird.
4. X-Men: Days of Future Past
Dazu habe ich mich ja schon in einem vorherigen Post drüber ausgelassen. Es hilft wenig, dass die Basis ein recht beliebter Comic ist.

Nur über die weiteren Hobbit-Teile mache ich mir trotz der Länge keine Sorgen. Peter Jackson wird schon einen Weg finden das stimmig rüber zu bringen.

Das Nächste sind wieder Bilder. Versprochen.

Satori

P.S. The Wolverine bekommt eine Bonus-Nennung, weil ich diesen Film nicht heiß erwartet habe und X-Men: Origins nicht total geliebt habe, aber trotzdem passt er irgendwie in das Muster. The Wolverine klingt nach einem Samurai Film komplett frei von Charakteren, die ich kenne. Super. Nicht.

Keine Kommentare:

Wie ich darauf kam einen Blog zu starten

Ich habe ein tolles Buch, das da heißt "101 Dinge, die du getan haben solltest, bevor du alt und langweilig bist" Ding Nummer 36 fällt unter die Kategorie Hobbys und heißt "Starte einen Blog". Und genau das tue ich jetzt gerade.
Viele Grüße
Satori